• .

  • .Holzschlacht Fuchsmühl

  • .

  • .

  • .

  • .

  • .Ein Münchner im Himmel

  • .In Fuchsmühl ist der Teufel los

 

Unser Frühjahrsstück 1966

"Der Treue Leid und Sieg" oder  " 's Liserl vom Berghof"

(Aufführungen am 27. März 1966 um 14.00 Uhr und 20.00 Uhr
und am Sonntag, 3. April 1966 um 20.00 Uhr
im Jugendheim Fuchsmühlt)

Eine Volksstück mit Gesang in 4 Akten
von Wolfgang Wirth unter der Regie von Alfons Bösl


Zum Inhalt:

Liserl, die einzige Tochter des Berghofers, ist ein braves, rechtschaffendes Dirndl. Sie hat sich in Martl verliebt, der nur ein armer Knecht ist. Das passt dem Berghofer gar nicht. Ihm wäre der Jagdaufseher Forster, wegen dem Geld, viel lieber. Der wäre auch noch ein Verwandter des Baron von Griebenstein. Doch dies ist nur ein Vorwand Forsters, dem es nicht um die Heirat mit dem Liserl geht, sondern um das schöne Geld, das aus dem Berghof herauszuholen wäre.. 

liserl_berghof

Martl muss wegen angeblicher Wilderei unschuldig ins Gefängnis. Aber nur weil Forster den richtigen Wilddieb laufen ließ und dafür Martl verdächtigt. Der Berghofer drängt indes auf die Heirat vom Liserl mit dem Forster. Doch das Liserl bleibt dem Martl treu und wird vom Berghofer aus dem Haus gejagt. Sie findet bei der Mutter Martls Unterschlupf. Als sich herausstellt, dass Forster schon verheiratet war und sein Kind schmählich verlassen hatte, erkennt der Berghofer seine Fehler und willigt in die Heirat des Liserls mit Martl ein

 

Dazu auch ein Bericht in der Tagespresse >>>

 

Verlag: Bauer, Mittenwald

>>>Theaterverlag Bauer

weitere Bilder liegen uns leider nicht vor

Besetzung:  
Berghofer, Bauer und Bürgermeister: Ludwig Schraml
Liserl, dessen Tochter: Evi Spörrer
Girgl Hubert Eismann
Waberl, Dienstboten: Christa Schaumberger
Waldmüllerin genannt Waldhex: Anni Lindner
Martl, deren Sohn: Hans Eger
Forster, Jagdaufseher: Heinrich Oppl
Krickl Hias, Wilderer: Werner Huttmann
Frau Reny: Marielle Scherbaum
Der Untersuchungsrichter: Hans Mayerhöfer
Polizeidiener u. Schreiber G.Brunner                                                                                    
   
Regie: Alfons Bösl
Souffleuse:  
Zitherbegleitung:  Veronika Schraml
   
liserl_berghof001  
Aus dem original Textbuch von damals:  
liserl_berghof008  
liserl_berghof003  
liserl_berghof002  
 
 
   

 

 

 

 

 


 

 

 
 
f t g

Anmeldung


Nur für registrierte Benutzer!