• .

  • .Holzschlacht Fuchsmühl

  • .

  • .

  • .

  • .

  • .Ein Münchner im Himmel

  • .In Fuchsmühl ist der Teufel los

Unser Herbststück 1993                                    

" Alles beim Teufel"   

(Aufführungen am 20. November 1993 um 20.00 Uhr 
und am 28 November 1993 um 20.00 Uhr im Jugendheim Fuchsmühl) 

Eine bäuerliche Groteske in 3 Akten
von Maximilian Vitus
unter der Regie von Inge Schärl

 

„Alle soll der Teufel holen!" behauptet der Bauer Damian, welcher mit sich und seiner Umgebung höchst unzufrieden ist: den Sohn Magnus, der darauf wartet dass sein Vater den Hof übergibt und die Haushälterin Barbara, weil diese darauf spitzt Bäuerin zu werden.

Plötzlich bringt ihm der Zufall eine hübsche junge Dame aus der Stadt ins Haus. Nun will er erst recht nicht mehr übergeben, da er glaubt, diese „Hilde“ zu seiner Bäuerin machen zu können. Der Magd Stasi tut der junge Bauer leid. Sie überredet daher den Kaminkehrer Stefan eines Nachts als Teufel zu erscheinen und dem Bauern gehörig die Meinung zu sagen.

 
alles_teufel214-vkl 

 

Dieser nächtliche Auftritt und Hildes Briefwechsel mit dem Teufel hält für Damian noch einige Überraschungen bereit.

Alles Sträuben des Großvaters hilft nichts, er darf nicht fahren. Aber keiner wusste, dass bei dieser Reise eine „Reisebegleitung“ vorgesehen war …

 

Zu diesem Stück liegt uns kein Gruppenbild vor!

weitere Fotos >>>hier


Besetzung:

 

Damian Höllreuther:
Heinrich Oppl
Magnus, sein Sohn: Hubert Englmann
Barbara, Haushälterin:
Karin Troesch
Stasi, Magd: Ingrid Prieschenk
Hanselbauer: Raimund Stock
Stefan, Kaminkehrer: Markus Mayerhöfer
Hilde: Sabine Sattler
Dr. Uli Teufel: Markus Troesch
   
   
Regie: Inge Schärl
Souffleuse: Heidi Hankl
   
Verlag: Theaterverlag Köhler 
München >>> 
 
 
alles_teufel210
 
 
alles_teufel212
 

 


 

 

 

 

 
 
 
 
f t g