• .

  • .Holzschlacht Fuchsmühl

  • .

  • .

  • .

  • .

  • .Ein Münchner im Himmel

  • .In Fuchsmühl ist der Teufel los

 

Unser Herbststück 1965

"Der Saudieb vom Unterland" 
(Aufführungen am 9.10.1965 um 20.00 Uhr
am 10.10.1965 um 14.30 Uhr und um 20.00 Uhr im Jugendheim Fuchsmühlt)

Ein Lustspiel in 5 Akten  von Franz Rieder unter der Regie von Alfons Bösl


Zum Inhalt:

Der Bartlbauer ist ein sparsamer Mensch. Gerade zum 65. Geburtstag der Tante Jula, der lieben Erbtante, trifft sich der Saumarkt in Sauschwanzihausen. Um zwei Wege auf einmal zu machen, will der Bartlbauer zuerst zum Saumarkt und dann der lieben Erbtante seine Geburtstagsaufwartung machen. Und nun beginnt die unbeschreibliche Gaudi. Dem Bartlbauer sind die drei Markl Fahrgeld zuviel, die er für seinen Buben ausgeben soll. Er kommt auf eine ganz sparsame Idee und steckt den Kleinen in einen Sausack und nimmt ihn am Rücken mit. 

saudieb
Wie es nun zugeht, dass der alte Saftlhuber, ein erfahrener Viehhändler, zu einem kleinen Buben kommt und seine edelrassige Sau gestohlen wird und Bartlbauer statt Heinerle eine Mordssau zu Tante Jula zum Gratulieren bringt - wie Angst vor den Weibern zu Lügen und Betrügen führt und das Sprichwort: "Lügen haben kurze Beine" zündende Beweise liefert - wie letzten Endes Wurschtl, der Sohn von Saftlhuber, Lonerl, die Tochter vom Saudieb vom Unterland heiratet und aus all den verzwickten Sachen ein glückliches Ende gefunden wird, müssen Sie sehen.

Eine köstliche Sache mit Schwung und sprühendem Witz vom Anfang bis zum Ende. Ein sicheres Erfolgsstück für jede Spielschar! (Zitat aus dem Verlagsangebot des Theaterverlags Rieder)



Werbung für das Stück in der Tagespresse >>>
Dazu die Kritik in der Tageszeitung 1965 >>>


                    
Besetzung:  

Der Bartlbauer:

Andreas Lindner
Loni: LIne Elsner
Lonerl: Margot Lindner
Saftlhuber: Hans Mayerhöfer

Wabi

Gretl Bayer                                                                         
Wurschtl: Manfred Schultes
Tante Jula: Mariele Scherbaum
Hiasl: Hubert Eismann
Lumpfiner Gazi: Heinrich Oppl
Heinerle: Fritz Lindner
   
Regie: Alfons Bösl
Souffleuse:  
Erschienen im Verlag: Theaterverlag Bauer Mittenwald >>>
   
saudieb1965001  
Aus dem original Textbuch von damals:  
saudieb1965006  
saudieb1965002  
saudieb1965005  
   

 

 

 

 

 


 

 



 
 
f t g

Anmeldung


Nur für registrierte Benutzer!