• .

  • .Holzschlacht Fuchsmühl

  • .

  • .

  • .

  • .

  • .Ein Münchner im Himmel

  • .In Fuchsmühl ist der Teufel los

Unser Herbststück 1991                                 

"Die Hirtenrosa oder das Kreuz in Franken"

(Aufführungen am 20. Oktober 1991
und am 27 Oktober 1991 um 20.00 Uhr im Jugendheim Fuchsmühl) 

Ein dramatisches Volksstück mit heiteren Auflockerungen in 4 Akten von F. Hayn und F. Rieder
unter der Regie von Inge Schärl

 

Michael hat Rosa, der charakterlich feinen, bildhübschen aber armen Schäferin seine Liebe geschworen und will sie zu seiner Frau machen. Aber die beiden Väter trennt der Fluch eines Meineides, der den Vater der Geliebten ins Zuchthaus brachte. Kein Zeuge war da, nur das stille Kreuz in Franken wußte über das Unrecht.

hirtenrosa

Es kommt zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Vater und Sohn und der Fluch des Vaters wird vom Himmel bestraft. Simon Holzleitner liegt brandverletzt schwer darnieder und nun ist es die Hintenrosa, die als Rotkreuzschwester Böses mit Gutem vergeltet.

gruppe_hirtenrosa

 

weitere Fotos >>>hier


Besetzung:

 

Simon Holzleitner, Gastwirt: Heinrich Oppl
Michael sein Sohn: Hubert Englmann
Hannes Lindhofer, Schäfer:
Hubert Eismann
Rosa, seine Tochter: Ingrid Prieschenk
Walter Kranz, Kunstmaler: Ernst Tippmann
Anna Gräbner, reiche Bäuerin: Anni Lindner
Margaret, ihre Tochter: Sabine Sattler
Apolonia Binder: Angela Sperrer
Heinerle, Hirtenjunge: Jan Uwe Sperrer
   
Bärbele, seine Schwester: Daniela Thoma
Regie: Inge Schärl
Souffleuse: Heidi Eismann
Erschienen im Verlag:

 

Theaterverlag Rieder
>>>mehr

hirtenrosa_ank
hirtenrosa
 
hirtenrosa_textbuch_vo
 
hirtenrosa_inh
 
hirtenrosa_besetzung

 


 

 

 
 
 
 
f t g

Anmeldung


Nur für registrierte Benutzer!