• .

  • .Holzschlacht Fuchsmühl

  • .

  • .

  • .

  • .

  • .Ein Münchner im Himmel

  • .In Fuchsmühl ist der Teufel los

Unser Herbststück 1997                                    

" 's Zuckerpupperl"   

(Aufführungen am 26. Oktober 1997 um 15.00 Uhr und 20.00 Uhr 
und am 2. November 1997 um 20.00 Uhr im Jugendheim Fuchsmühl) 

Ein Schwank in 3 Akten von Heidi Hillreiner
unter der Regie von Inge Schärl

 

In der Familie des Konditors Gustl herrscht große Aufregung wegen des bevorstehenden Tortenwettbewerbs. Gustl ist trotz größter Bedenken und Einwände seiner Familie und seines Gesellen Toni  überzeugt, den ersten Preis zu gewinnen. Sein Geselle Toni reicht heimlich, mit Hilfe des Haussohnes, ebenfalls eine Torte bei dem Wettbewerb ein. Gustl gewinnt den Trostpreis - eine nackte Schaufensterpuppe - die er unbedingt unauffällig verschwinden lassen möchte, um seiner Familie die Niederlage zu verheimlichen.

zuckerpupperl1997_007

Durch Zufall wird diese jedoch von seiner Schwester entdeckt und für eine Leiche gehalten. Nun entsteht ein großes Durcheinander und das Auftauchen eines Kommissars tut das Übrige, um noch größere Unruhe in die Familie zu bringen. Toni setzt dem ganzen das i-Tüpfelchen auf, indem er ein höchst verräterisches Wäschestück verliert und außerdem den Tortenwettbewerb gewinnt.

 

zuckerpupperl1997_008

 

 

weitere Fotos >>>hier


Besetzung:

 

Gustl, Bäckermeister: Martin Betz
Leni, seine Frau: Andrea Hecht
Karin, beider Tochter:
Pamela Wedlich
Anderl, beider Sohn: Jan Uwe Sperrer
Cilly, Tante: Angela Sperrer
Toni, Geselle: Manfred Beer
Max, Tonis Vater: Ludwig Günthner
Kommissar: Markus Troesch
   
Regie: Inge Schärl
Souffleuse: Daniela Seidel
   
Verlag: Theaterverlag Köhler 
München >>> 
 


zuckerpupperl1997_016
 
 
zuckerpupperl1997_009
 
zuckerpupperl1997_010
 
 
 
 
 
zuckerpupperl1997_011

 


 

 

 

 

 
 
 
 
f t g

Anmeldung


Nur für registrierte Benutzer!